fbpx
Aktivierendes Peeling selber machen
DIY Geschenke,  DIY Naturkosmetik

Aktivierendes Peeling selber machen

Ein aktivierendes Peeling ist absolut genial um morgens unter der Dusche richtig fit zu werden. Das Rezept lässt sich super leicht umsetzen und ist eine schöne Variation des Basisrezepts vom Zuckerpeeling.

Körperpeelings reinigen die Haut, können ihr wertvolle Nährstoffe geben und machen eine super schön weiche und zarte Haut!

Wodurch wirkt das Peeling aktivierend?

Zunächst Salz statt Zucker als Peeling-Basis verwendest. Denn im Gegensatz zum Zucker im Basispeeling wirkt Salz aktiver, da die Kristalle etwas größer sind. Genauso wie der Zucker, entfernt auch das Salz abgestorbene Hautreste. Zudem liefert es der Haut während der Anwendung wichtige Nährstoffe. Denn während der sanften Massage lösen sich die kleinen Kristalle auf und setzen diverse Mineralien frei (Calcium, Kalium, Magnesium).
Achte beim Kauf darauf, dass du qualitativ gutes Salz verwendest (bspw. Salz aus dem Toten Meer, Himalaja-Salz, Mittelmeer-Salz).

Um auch auf der Haut ein direkt spürbares aktivierendes Gefühl zu hinterlassen, setzen wir in der Duftkreation etwas Pfefferminze oder Eukalyptus ein. Du kannst den Duft natürlich noch mit weiteren natürlichen ätherischen Ölen ergänzen. Sehr passend sind hier Zitrusdüfte wie Zitrone oder Blutorange.

So amchst du dein aktivierendes Peeling
Aktivierendes Peeling

So geht’s: Das brauchst du für dein Peeling

  • 90 g feines Himalaya-Salz oder Meersalz (Körnungsgrad ähnlich wie Zucker)
  • 3 EL Öl (ideal sind: Süßmandelöl, Traubenkernöl)
  • ca. 15 Tropfen natürliches Pfefferminzöl
  • ca. 15 Tropfen weitere ätherische Öle (z. B. Zitrone oder Blutorange)
  • für etwas Farbe: ½ TL Aronia-Pulver (oder Rote-Beete-Pulver, Kaffee, Kakao oder Tonerde)

Zutaten – Tipps & Tricks:

# 1: Welches Öl?
Beim Öl empfehle ich dir Mandelöl oder Traubenkernöl, da beide eine schöne Wirkung auf die Haut haben. Wie fast alle Zutaten bekommst du diese ebenfalls im Supermarkt oder online. Wenn du die beiden Öle nicht zur Hand hast, kannst du auch andere Öle aus deiner Küche verwenden. Olivenöl hat ebenfalls eine gesunde Hautwirkung. Egal welches Öl du einsetzt, achte auf eine gute Qualität!

# 2: Aronia-Pulver, Rote Beete, Kakao oder Kaffee?
Zur Färbung deines Peelings kannst du Aronia- Rote-Beete-Pulver oder auch Kakao oder Kaffee verwenden. Ich habe mich für ein rosa Peeling entschieden und daher Aronia genommen. Wenn du eine braune Färbung möchtest oder dich das Braun nicht so stört, kannst du auch Kaffee verwenden. Das enthaltene Koffein hat eine durchblutungsfördernde Wirkung und damit einen belebenden Effekt für die Haut.

Wenn du auf Tonerde zurückgreifen möchtest, gibt es hier grün, rosa oder weiß und jede ist für einen anderen Hauttyp geeignet:

  • Grüne Tonerde: Wenn du fettige, unreine und unausgeglichene Haut hast oder hormonell bedingte Hautproblemen, dann kannst du diese grüne Tonerde mal probieren.
  • Rosa Tonerde: Diese eignet sich für trockene, empfindliche Haut, die zu Rötungen oder Allergien neigt.
  • Weiße Tonerde: Wenn du dich bei keiner der obigen wiederfindest, sollte die weiße Tonerde für dich die Richtige sein. Sie ist für alle Hauttypen geeignet.

Anleitung: So machst du ein aktivierendes Peeling

Gebe alle Zutaten in eine Schüssel und vermische sie miteinander, bis ein homogenes Peeling entstanden ist. Setze das Pfefferminzöl bzw. Eukalyptus-Öl ganz vorsichtig und nach und nach ein. Probiere die aktivierende Wirkung am besten immer wieder nach und nach auf deiner Haut, damit es nicht zu stark wird.

Wenn das Peeling homogen ist, kann es direkt in ein sauberes Glas abgefüllt werden.

DIY aktivierendes Peeling
Genieße dein aktivierendes Peeling 🙂

Anwendung & Haltbarkeit

Anwendung: Das Körperpeeling auf Salzbasis auf die leicht angefeuchtete Haut geben, sanft einmassieren. Ein Peeling auf Salzbasis nie zu doll einmassieren, da die Salzkörner etwas gröber als Zucker sind und sonst kleine Verletzungen der Haut entstehen können. Genieße deine persönliche, aktivierende Duftkreation! Anschließend mit warmem Wasser abspülen.

Haltbarkeit: Das Peeling hält sich bei Raumtemperatur etwa 1-2 Monate.

Pinn mich – Aktivierendes Peeling selber machen
Pinn mich 😉

Viel Spaß beim Nachmachen und Anwenden 🙂

Eure Jenni

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.