fbpx
Eier färben mit Kurkuma & Karotte
DIY Baby & Kinder,  Feiern & Feste

Eier färben mit Kurkuma & Karotte

Dieses Jahr habe ich es mal geschafft, früh mit den Ostervorbereitungen zu starten. Eier färben mit Kurkuma & Karotte war Oster-Projekt Nr. 1. Nicht, dass wir die Eier bis Ostern aufheben, dazu sehen sie einfach zu lecker aus. Aber nun bin ich für’s Eierfärben mit Naturmaterialien für dieses Jahr bestens vorbereitet. Die Unterstützung für den Osterhasen steht also in den Startlöchern 🙂

Letztes Jahr hatte ich mich zum ersten Mal ans Färben mit Naturmaterialien gewagt. Das Ostereierfärben mit Rotkohl hat ja schon super geklappt. Da gab es so schöne verschiedene Blautöne, vom zarten Türkis bis hin zum Dunkelblau, ein schönes Spektrum.

Das man aus Rotkohl eine Menge an unterschiedlichen Farbtönen herausholen kann, weiß der ein oder andere bestimmt auch noch aus dem Chemieunterricht. Wenn man Natron und Essig einsetzt, kommt die Indikatorfunktion von Rotkohl schön zur Geltung. Kurkuma & Karotte sind leider beide keine Indikatoren. Dennoch kann man richtig schöne kräftige Gelbtöne erhalten – jedenfalls teilweise, aber seht selbst.

Bei Kurkuma klappt das wirklich gut. Ich bin immer wieder überrascht, welche intensiven Farben die Natur für uns bereit hält. Karotte als natürliches Färbemittel war ein Experiment. Ich hatte schon vorher etwas Zweifel, aber warum nicht probieren. Immerhin haben Karotten eine starke Farbwirkung. Isst man viele Karotten, gibt’s orangene Haut – warum dann nicht auch orangene Eier, dachte ich mir…

Aber, während mich das Färben mit Rotkohl und Kurkuma an den früheren Chemieunterricht erinnerte, sollte das kleine Karotten-Experiment doch eher wie der Physikunterricht werden: Chemie ist das was knallt und stinkt, Physik ist das was nie gelingt…aber seht selbst 🙂

Wie ihr Eier mit Naturmaterialien färben könnt, seht ihr im Video oder in der nachfolgenden Step-by-Step-Anleitung:

Video-Anleitung Ostereier färben mit Kurkuma und Karotten

Materialien – Eier färben mit Kurkuma & Karotten

Material Eier färben
  • 250 g Karotten
  • 1 L Wasser
  • 10 g Kurkumapulver (frischer Kurkuma geht auch, mit Pulver ist’s aber etwas einfacher und funktioniert ehrvorragend!)
  • 0,5 L Wasser
  • Eier (weiße und braune Eier ergeben unterschiedliche Farbtöne – probiert’s einfach aus!)
  • Essig
  • Wattepad oder Wattestäbchen
  • Leere Gurkengläser o. ä.

So geht’s – Eier färben mit Kurkuma & Karotte

Wenn man Eier mit Naturmaterialien färbt, kann man sie entweder kalt oder warm färben. Je nachdem werden sie also vor dem Färben gekocht, oder beim färben gekocht. Wir werden sie während dem Färbungsprozess einfach mit kochen.

#1: Sud vorbereiten

Um die Farbpartikel aus den beiden Naturmaterialien Kurkuma und Karotten herauszulösen, werden beide erstmal getrennt im Wasser gekocht. Für den Kurkuma-Sud werden 10 g Kurkuma mit 0,5 L Wasser in einen Topf gegeben und zum Kochen gebracht. Der Sud wird anschließend noch weitere 10 Minuten vor sich hin köcheln, damit möglichst viele Farbpartikel aus dem Kurkuma in das Wasserbad gehen.

Für den Karotten-Sud werden 250 g Karotten zunächst in kleine Stückchen geschnitten und mit 1 L Wasser zum Kochen gebracht. Die Karotten brauchen etwas länger, sie werden anschließend etwa 45 Minuten vor sich hin köcheln.

#2: Stempel auf den Eiern entfernen

Die Stempel auf den Eiern können mit einem in Essig getunkten Wattepad oder -stäbchen einfach entfernt werden. Hier sollte man jedoch sparsam mit dem Essig umgehen, damit sich die Eierschale nicht zersetzt.

Stempel von Ei lösen
#3: Eier einfärben & gleichzeitig hartkochen

Wenn der Sud genug gekocht hat und sich das Wasser schön verfärbt hat, werden die Eier einfach zum Sud in den Topf gegeben. Beim Eierkochen hat ja jeder immer so seine ganz eigene Taktik. Für hartgekochte Eier lasse ich selbige immer 10 Minuten im kochenden Wasser sieden. Drum habe ich sie hier auch einfach 10 Minuten im Sud köcheln lassen.

Damit die Farbe gut angenommen wird, fügt noch ein paar Spritzer Essig (1-2 EL) hinzu.

Eier färben mit Kurkuma
#4: Farbintensität prüfen und ggf. über Nacht ruhen lassen

Der Kurkuma-Sud hat die Farbe bei mir recht schnell an die Eier gegeben. Sie sind auch direkt nach den 10 Minuten Hartkochen schon ordentlich eingefärbt. Wer das Gelb noch etwas intensiver haben möchte, kann die Eier noch über Nacht im erkalteten Sud stehen lassen.

Eier färben mit Kurkuma

Tja, und jetzt zu den Karotteneiern: Bei mir wurde die Farbe leider kaum angenommen. Jedenfalls kein erhofftes Orange. Daher habe ich sie noch im kalten Sud über Nacht stehen lassen. Leider hat sich das nicht viel verändert. Wenn man dabei die Karotten im Sud lässt, können sie eine Marmorierung auf den Eiern hinterlassen. Leider hat aber auch das das Ergebnis nichts sonderlich verbessert.

Eier färben mit Kurkuma & Karotte

Dennoch würde ich den Karotten noch einmal eine kleine Chance geben und sie beim nächsten Mal nicht schneiden sondern raspeln. Vielleiht tritt so noch mehr Saft aus. Ich lasse es euch wissen, wenn das besser klappt!

Eier färben mit Kurkuma

Ein Learning noch aus der Färbeaktion vom letzten Jahr:

Als ich die Eier mit Rotkohl gefärbt habe, hatte ich in jedem Glas zwei Eier. Durch die schmalen Gläser und lange Liegezeit lagen sie aufeinander. Das hat an den Auflagestellen nur wenig Farbe ans Ei gelassen. Daher habe ich dieses Mal nur ein Ei je Glas in den Sud gegeben. Das bedeutet natürlich für eine große Färbeaktion, ihr braucht viele Gläser. Also: sammelt Gurkengläser – die sind hervorragend für’s Eierfärben 🙂

Eier färben mit Kurkuma
Pinn mich 🙂

Du brauchst noch ein besonderes Geschenk?

Wenn du noch ein kleines Geschenk zu Ostern brauchst, dann schau doch mal in meinem Shop vorbei. Da gibt’s DIY-Boxen. So kannst du ein DIY-Projekt verschenken, ganz ohne dass du vorher alle Zutaten besorgen musst. Die Box mit allen Zutaten kommt direkt zu dir nach Hause, auch inklusive aller Aufbewahrungsgläser & Beschriftungsetiketten. Du kannst direkt loslegen 😉 Zum Verschenken oder gemeinsam selber machen!

Du hast eins meiner DIYs nachgemacht? Dann tagge mich gerne oder teile es auf Instagram mit dem #mydoitcreative.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Färben. Wenn ihr Fragen habt, schreibt mir gerne!

Eure Jenni

Lass dich inspirieren!

Du freust dich über noch mehr Osterdeko und Mitbringsel zum Osterfrühstück? Dann schau dir doch mal das kleine nachhaltige Kresse-Ei an. Oder möchtest du noch mehr Ideen zum Thema Ostereierfärben mit Naturmaterialien? Ich zeige dir, wie du Ostereier mit Rotkohl färben kannst.

Viele weitere tolle DIYs mit Videos findest du auch auf meiner YouTube-Seite.

Lass uns vernetzen!

Du möchtest lieber DIY-Projekte mit Videoanleitung? Dann schau doch mal auf meinem YouTube-Channel vorbei oder lass und vernetzen über Instagram und Pinterest. Habt ihr DIYs von mir ausprobiert? Ich bin auf eure Projekte gespannt – zeigt sie mir gerne auf Instagram und vertaggt mich oder nutzt den Hashtag #mydoitcreative.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.