fbpx
Flieder-Körperöl selber machen
DIY Geschenke,  DIY Naturkosmetik

Fliederöl selber machen – DIY Hautpflege und Geschenkidee

Heute gibt’s eine ausgefallene Frühlingsidee: Ich zeige euch, wie ihr Fliederöl selber machen könnt. Das hört sich erstmal kompliziert an. Aber wie ihr es bei mir gewohnt seid, ist es das nicht.

Flieder ist für mich ein sehr typischer Frühlingsgeruch. Ich liebe die weißen, violetten und lilafarbenen Blüten. Sie umhüllen einen beim Spaziergang und erinnern an wohlig warme Frühlingstage. Für das Öl könnt ihr natürlich auch andere Blüten nehmen. Sie sollten allerdings einen intensiven Geruch haben. Für den Valentinstag eignen sich beispielsweise Rosenblätter. Zum Muttertag habe ich mich für die Fliederblüten entschieden.

Blumen werden bei Geburtstagen, Muttertag, Valentinstag gerne verschenkt. Hier könnt ihr die Blumen in einer anderen Form verschenken. Ein individuelles und selbstgemachtes Geschenk.

Muttertag, Valentinstag oder ein Geburtstag kommen immer spontan…ich kenne das 😊 Dieses DIY Flieder Körperöl ist einfach und geht schnell. Für sehr eilige Momente, braucht ihr ein Zeitfenster von zwei Stunden. Die meiste Zeit köchelt es vor sich hin – ihr könnt euch also in der Zeit schon mal für die Feier anziehen. Wie ihr seht ist es wirklich eine Anleitung für Kurzentschlossene.

Das selbstgemachte Blütenöl ist auf Mandelbasis und pflegt damit die Haut optimal. Sie erhält dadurch viel Feuchtigkeit und macht sie zart und weich. Und das Beste, wie ich finde: Der Fliederduft entführt dich in eine wohlig warme Frühlingslandschaft.

Das Video enthält alle Schritte zum DIY Fliederöl:

Video-Anleitung Fliederöl selber machen

Zum Fliederöl Selbermachen benötigst du folgendes:

Fliederöl selber machen
Zutaten für dein DIY Fliederöl
  • Etwa 2-3 Handvoll Fliederblüten – Je mehr Blüten ihr dabei verwendet, desto intensiver wird der Geruch
  • 150-200 ml Bio-Mandelöl
  • Trichter
  • Küchenpapier
  • Sammelgefäß (Glas, Schraubglas, Flasche)
  • Flasche zur Aufbewahrung des Öls – am besten mit Pipette oder Dosier-Tropfen

So geht’s – Fliederöl selber machen:

Die schnelle Variante für Kurzentschlossene:

Setze ein Wasserbad an: Gebe dazu ausreichend Wasser in einen großen Topf und stelle einen kleineren Topf hinein.

Wasserbad für das Fliederöl bereitstellen

Nun zupfe die Blütenblätter ab und gebe sie in den kleinen Topf. Bedecke die Blütenblätter mit dem Mandelöl.

Auf kleinster Flamme darf das Öl nun zwei Stunden ziehen. Achte dabei darauf, dass die Wassertemperatur nicht über 60°C ansteigt. Zwischendurch immer etwas umrühren.

Sind die zwei Stunden um, wird dekantiert. Dazu stellt ihr einen Trichter in ein Gefäß (bspw. Flasche, Glas, Schraubglas). Damit die Blütenblätter und kleinen Schwebstoffe vom Öl getrennt werden, legt ihr nun ein Küchentuch in den Trichter – das wird unser Filter.

Zum Schluss wird alles in eine schöne kleine Flasche abgefüllt. Für die Optik und noch etwas mehr Fliedergeruch habe ich in diese Flasche auch nochmal ein paar frische Fliederblüten gegeben und die Flasche dann mit dem Fliederöl aufgefüllt.

Ihr habt mehr Zeit für die Zubereitung?

Dann könnt ihr auch einfach die besagte Menge Fliederblüten in ein Schraubglas geben und mit dem Mandelöl begießen. Anschließend lasst ihr das Gefäß ca. zwei Wochen an einem warmen Ort stehen. Nicht auf der Fensterbank – die werden nachts in der Regel zu kalt. Hier eignet sich zum Beispiel ein Regal oder Schrank in der Küche.

Anwendung & Haltbarkeit des Fliederöls:

DIY Fliederöl

Anwendung: Das Fliederöl kann einfach auf die Haut aufgetragen werden. Gerade für eine Massage ist es super geeignet.

Haltbarkeit: Vor Sonnenlicht geschützt hält sich das Fliederöl mehrere Wochen. Ist nur noch so wenig Öl in der Flasche, dass die Blüten nicht mehr bedeckt sind, sollten diese herausgenommen werden, da sie sonst schimmeln könnten.

Fliederöl selber machen

Ich wünsche euch ganz viel Spaß und Kreativität beim Nachmachen! Ich kann mir auch eine Blütenkombination sehr gut vorstellen 😊

Wenn euch das Video oder der Beitrag gefallen haben, lasst mir gerne ein Kommentar da!

Habt ihr das Fliederöl oder andere DIYs von mir ausprobiert? Ich bin auf eure Projekte gespannt – zeigt sie mir gerne auf Facebook, Pinterest und Istagram und vertaggt mich oder nutzt den Hashtag #doitcreative.

Wenn ihr mehr über mich erfahren wollt, schaut auf der über mich Seite vorbei.

Passend zum Fliederöl: Kennt ihr schon meine DIY Bodycreme?

Eure Jenni

[Gesamt: 6   Durchschnitt:  4.5/5]

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.