fbpx
DIY Interior & Deko,  Feiern & Feste

Bau dir deine eigene Candy Bar!

Das DIY-Projekt für deine Hochzeit oder die nächste Party!

Wir heiraten 🙂 ich freue mich jetzt schon riesig und habe direkt mit den Vorbereitungen begonnen – schließlich soll es genau so werden, wie wir uns unseren Tag vorstellen. Das geht am besten, wenn man viel selber macht! Also ran ans Werkzeug und los geht’s!

Das erste Projekt und fast schon ein Must-have auf jeder Hochzeit ist eine Candy Bar. Denn mal ehrlich: Süßigkeiten kommen auf jeder Party gut an – egal ob Hochzeit, Geburtstag oder Familienfeier und das bei den Kids genauso wie bei den Erwachsenen. Super easy könnt ihr euch dafür eine kleine Candy Bar selber bauen.

Wie immer findet ihr das Video zum Mitbauen hier:

Video-Anleitung DIY Candy Bar

Tipp: Ihr könnt der Candy Bar natürlich auch noch ein Untergestell bauen. Beispielsweise mit Rädern. Unsere sollte auf dem Buffet stehen, daher hat uns die Bar so genügt. Grundsätzlich könnt ihr hier aber eurer Kreativität freien Lauf lassen. Kommentiert gerne mit Bildern eurer Candy Bar – ich bin sehr gespannt auf eure Ergebnisse!

Materialien für eure DIY Candy Bar:

Das braucht ihr für den Bau eurer Candy Bar
  • Alte Weinkiste
  • Dickschichtlasur (bspw. nussbraun)
  • Dünnes Brett für das Schild „Candy Bar“
  • Buntlack für Schriftzug „Candy Bar“ (bspw. weiß seidenmatt)
  • Schriftzug-Schablone oder frei Hand, wenn ihr euch traut 😉
    (ich habe es mit Schablone gemacht)
  • 2-3 Nägel (bspw. gold)
  • Gefäße & Zangen für die Süßigkeiten

Kurzanleitung:

Am einfachsten geht’s mit dem Video, das noch ein paar Tipps enthält. Für alle, die Lesen möchten, gibt’s nachfolgend die Kurzanleitung:

Wenn ihr eine alte Weinkiste ergattert habt, so wie ich, dann sollte diese zunächst entstaubt werden. Dazu nehmt ihr euch am besten einen Handfeger und entstaubt wirklich jede Ecke der Kiste. Wenn die Lasur später aufgetragen wird, sollte kein Dreck mehr auf der Kiste sein.

Staub aus alten Zeiten entfernen

Manche Weinkisten haben schon ein recht sprödes Holz, was etwas krisselig geworden ist. Daher habe ich mich dafür entschieden, die Kiste noch vorsichtig anzuschleifen. Ein grobes Schleifpapier reicht aber an der Stelle schon aus. Wir nehmen nur die überstehenden Späne weg, damit man sich später nicht verletzen kann und die Lasur gut hält.

Anschleifen der Kiste

Legt die Kiste anschließend zum Schutz eures Bodens auf eine Unterlage (Zeitungen/alte Kartons/ Müllsack), denn jetzt geht’s schon ans Streichen. Tragt die Lasur gleichmäßig auf und nehmt nicht zu viel Farbe auf den Pinsel, da sonst unschöne Nasen entstehen können. Ich würde euch empfehlen zwei Anstriche zu machen, damit ihr ein schönes Farbergebnis bekommt. Zwischen den beiden Anstrichen natürlich einmal gründlich durchtrocknen lassen. Ich hatte gleich die ersten warmen Tage genutzt – in der Sonne hat das Antrocknen nur 1 Stunde gedauert.

Streichen der Candy Bar

Optional könnt ihr nun noch ein Schild an eurer Candy Bar befestigen oder einen Unterbau bauen. Letzteres habe ich nicht gemacht, da unsere Candy Bar im Buffet integriert sein sollte. Ein Schild hat sie dennoch bekommen. Das Naturholz-Brett habe ich zunächst ebenfalls mit der Lasur bestrichen, damit es den gleichen Farbton erhält. Für den Schriftzug habe ich mir eine Schablone gemacht – sicher ist sicher 🙂

Schreibt den Schriftzug  in geeigneter Größe  bspw. in Word auf und druckt ihn euch aus. Am besten geht’s, wenn ihr den Schriftzug nun auf eine dickere Pappe übertragt. Ich habe es direkt mit dem normalen 90 g/m2 Druckpapier auf das Brett gemalt. Da muss man den Rand sehr sauber abpinseln, was eine Weile gedauert hat. Die Farbe lief bei mir dann auch etwas unter die Schablone, sodass der Schriftzug nicht so exakt war. Zuerst hab ich mich etwas geärgert, aber im Endergebnis gefiel mir der Schriftzug sehr gut. Durch das verlaufen passt es zu dem alten Charme der Kiste.

Nun könnt ihr eure Candy Bar befüllen – und ganz wichtig: Testen – lasst es euch schmecken 🙂

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbauen und freue mich sehr über eure Kommentare und Bilder eurer DIY Candy Bars! Nutzt zum Teilen gerne den #doitcreative.

Wenn euch das Video oder der Beitrag gefallen haben, lasst mir gerne ein Like da! Wenn ihr mehr über mich erfahren wollt, schaut auf der über mich Seite vorbei.

Eure Jenni

[Gesamt: 3   Durchschnitt:  5/5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.